Samstag, 31. Januar 2009

Artikel 13

(1)Jeder hat das Recht, sich innerhalb eines Staates frei zu bewegen und seinen Aufenthaltsort frei zu wählen.

(2)Jeder hat das Recht, jedes Land einschließlich seines eigenen, zu verlassen und in sein Land zurückzukehren.

Ein Artikel in den allgemeinen Menschenrechten, der dem Menschen in seinem Frei­heitsdrang entsprechend sehr nahe kommt. Und mit Recht, darf der Mensch sich frei bewegen, besonders in seinem eigenen Lande, und er darf den Aufenthaltsort wählen, der ihm und seiner Familie die Möglichkeit gibt, sein und das seiner Familie Leben so zu gestalten, wie er und seine Familie es haben möchten.

Der Bürger muss sich oft danach richten, wenn er seinen Aufenthaltsort wählt, dass er immer dahinzieht, wo es entsprechend Arbeit gibt, damit er und seine Familie ih­ren Lebensunterhalt bestreiten können.

Auch darf der Bürger sein Land verlassen, wenn er in einem anderen Land seiner Ar­beit nachgeht oder in einem anderen Land Urlaub macht. Er braucht keine Angst da­vor haben, dass er nicht mehr in sein Land einreisen darf, aber dieses Recht ist ihm nicht genommen, sondern er hat das Recht, in sein Land wieder einreisen zu können, und dort wieder leben zu dürfen.

Es ist eine Wohltat, wenn man diese Rechte hat, sich in seinem Lande, aber auch in den anderen Ländern, frei bewegen zu können, und keiner ist da, der einem etwas vorschreiben kann.

Also leben wir, und ich lebe gerne, wenigstens für die Zeit, die ich auf diesem Plane­ten verbringen kann, ohne Einschränkungen durch andere Menschen, die Einschrän­kungen, die man hat, ergeben sich aus dem Leben selbst und aus dem gemeinsamen Leben mit anderen Menschen. Aber mein Bewegungsdrang und die Freiheit, immer dahin gehen zu können, wohin man will, ist ein Gut, das man sich bewahren sollte.

Keine Kommentare: