Montag, 7. Juli 2008

Erderwärmung macht Pause

Jetzt wird wieder etwas darüber verkündet, daß die Erderwärmung Pause machen soll, warum, das weiss keiner, wahrscheinlich keiner. So langsam wird alles, was mit der Erderwärmung zusammenhängt zu einer Komik, denn jetzt nimmt man auch an, daß es auf der Erde zu einer kleinen Eiszeit kommen kann, weil auch die Sonne we­nig an Aktivitäten zeigt und sich auffällig ruhig darstellt.
Ich selbst sehe alles, was mit unserem Planeten so geschieht, gelassen entgegen, viel­leicht liegt es auch meinem Alter, aber möglicherweise daran, daß ich die spinnerden Menschen kenne, die schnell aus einer Mücke einen großen Elefanten machen, um nur auf sich aufmerksam zu machen.
Bei der Erderwärmung kann es möglicherweise so sein, daß jetzt weniger an Abgas­sen in die Luft geblasen wird, und deshalb geht die Erderwärmung etwas zurück oder macht Pause. Ich selbst weiß es auch nicht, denn ich habe keine der wissenschaftli­chen Studien verfasst, aber andere, die ich natürlich nicht kenne, kann auch gut sein oder auch nicht.
Ich mache auch manchmal Pause, wenn mir die Arbeit zuviel wird, warum soll es nicht auch der Planet Erde machen oder die Erderwärmung oder diejenigen Fakto­ren, die für die Erderwärmung zuständig sind. Ich bin es nicht, obwohl einige men­schen das behaupten, denn meine Winde aus meinem körpereigenen Auspuff sollen sehr lebensfeindlich sein, bisher habe ich davon noch nichts bemerkt.
Alles, was mit den klimatischen Veränderungen auf unserem Planeten zu tun hat, wird massiv argumentiert, aber auch aus unterschiedlichen politischen Richtungen, aber auch mit den Argumenten, die einfach nicht zu den tatsächlichen Klimaschwan­kungen passen. Hier fällt mir immer auf, daß die Atomkraft oder auch die Atomener­gie als Teufelswerk betrachtet wird. Ich bin auch nicht davon begeistert, daß bei ei­nem Unglück in einem atomaren Kraftwerk Radioaktivität austritt und die nähere oder auch die weitere Umwelt radioaktiv verseuchen kann, aber gegen die massive Erderwärmung kann die Energiegewinnung mit Atomkraft unseren Planeten schüt­zen. Bloß haben wir dann die Radioktivität am Hals, und die kann uns das Grauen bringen und die schreckliche Verseuchung aller lebenden Wesen auf diesem Plane­ten, wenn es zu einem atomaren Unglück kommt. Aber wie wir uns in Zukunft ent­scheiden werden, das vertagen wir auf einen späteren Zeitpunkt, denn derzeit haben wir noch genügend Dreckschleudern, die für unseren Strombedarf arbeiten, zudem hat uns die Dummheit in der Politik nicht verlassen.
Was stimmt eigentlich wirklich? Gibt es eine kleine Pause in den Klimaschwankun­gen, besonders in der Erderwärmung, oder müssen die ängstlichen Mitmenschen be­ruhigt werden?
Ich habe wirklich keine Ahnung, was in den Gehirnen von Politikern und Klimafor­schern vorsichgeht, aber ich bin trotz dieser Meldung skeptisch, denn schon soviel wurde dahergesagt, und trotzdem stellte sich später heraus, daß es ganz anders war.
Warten wir es ab, was jetzt auf unserem Planeten noch abläuft, momentan sind es die hohen Rohöl- und Gaspreise, die die Menschheit schocken, aber dafür sind die Spe­kulanten verantwortlich, und auch die Politiker. Man könnte meinen, beide Gruppen wurden gemeinsam mit dem Öl- und Gaspreis spielen, um sich eine goldene Nase zu verdienen, bei den Spekulanten trifft das auf jeden Fall zu.
Aber auch sie sterben einmal, und haben nichts von dem ergaunerten Geld. Auch die Menschheit wird den Weg gehen, der in die Vergesslichkeit führt.

Keine Kommentare: