Donnerstag, 29. Mai 2008

Passiv-Rauchen fördert Infekte

Jetzt haben Forscher festgestellt oder angeblich festgestellt, daß das Passiv-Rauch Infekte fördert. Jeder Nichtraucher, der von Rauchern mittels Zigarettenqualm einge­nebelt wird, ist leichter für Infekte anfällig, und wenn er unter einem Infekt leidet, dann kann sich der Infekt verschlimmern.

Ist das nicht ein Straftatbestand des Mordes, der Köperverletzung oder der Körper­verletzung mit Todesfolge? Ist sich der Raucher bewußt, daß er mit dem Rauchen einen anderen Menschen töten kann, wenn auch erst nach Jahren oder Jahrzehnten der Tod eintritt?

Hier ist es schwer von einem Straftatbestand zu sprechen, weil es nicht möglich ist, welcher Raucher den Tod, wenn er eingetreten ist, billigend in Kauf genommen hat. Es gibt noch etwas einzuwenden, ist der Raucher wirklich daraufhingeweisen wor­den, daß er, wenn er in Gegenwart von Nichtrauchern raucht, diese tötet? Auf den Zigarttenschachteln steht voll immer, Rauchen schädigt die Gesundheit, aber welche Gesundheit ist damit gemeint?

Gut, ich rauche nicht, aber meine göttliche Ehegattingemahl ist dem Glimmstengel verfallen, man kann sie nicht vom Rauchen abbringen, aber sie muß es eigentlich selbst wissen, was sie macht. Manchmal stört mich das Rauchen, aber wenn man schon über 40 Jahre verheiratet ist, dann ist die Liebe zueinander so gewachsen, daß man alles durchsteht.

Zurück um Passiv-Rauchen und den Infekten. Ich habe keine Ahnung, ob es stimmt, daß das Passiv-Rauchen die Infekte fördern, aber Grippe kann jeder kriegen, nur ich bekomme keine, und ich weiß nicht, warum. Ich denke nicht, daß das Passiv-Rauchen Infekte fördert, d weil ich den Verdacht habe, daß die Nichtraucher-Lobby versucht, Schrecken zu verbreiten, also wenn ein Nichtraucher an einem Infekt leidet, der nicht ausheilt sondern chronisch wird, dann ist das Passiv-Rauchen, und damit der Rau­cher Schuld an der Krankheit. So etwas lässt den Verdacht zu, man will dann die Raucher zur Kasse bitten, die Folgekosten der Erkrankung zu tragen.

Ich nenne so etwas, perfide und kann nur noch fordern, daß die Menschheit bald aus­stirbt, denn ich habe das Gefühl, die Menschen werden immer blöder. Kaum haben welche mit dem Rauchen aufgehört, schon werden sie militant und wollen alle Rau­cher umbringen.

Ich weiß, daß Passiv-Rauchen schädlich ist, und besonders für den Personenkreis der Kinder.Wenn ein Frau schwanger ist, oder sie will schwanger werden, so sollte sie, wenn sie Raucherin ist, mit dem Rauchen aufhören. Dann sollte sie noch beach­ten, daß sie den blauen Dunst meidet. Aber auch ihr Mann, die zweite Person bei der zeugung eines Kindes, sollte auch zum Nichtraucher werden. Besser wäre es, die Menschen würden das Rauchen aufgeben, aber das wird nicht zu schaffen sein.

Warum ich dafür bin, daß während der Schwangerschaft einer Frau, das Rauchen vermieden werden sollte, auch das Passiv-Rauchen, das werdende Kind wird erheb­lich geschädigt, nur sieht man es selten, aber Schädigungen liegen immer in einer Form vor. Die wirklichen oder tatsächlichen Beweise fehlen.

Aber alles sollte auf freiwilliger Basis geschehen, denn es sollte die kritische Ver­nunft siegen.

Keine Kommentare: