Mittwoch, 20. Februar 2008

Erste Fledermaus

Man fand vor einiger Zeit eine Fledermaus in einem Schieferstein, die vor 51 Millio­nen Jahren gelebt haben soll. Aber man stellte bei der Untersuchung dieses Objekts fest, dass diese Fledermaus oder auch Urfledermaus ohne Echolot flog.

Nichts von wegen „ping“, „ping“ während des Fluges. Aber wann bekam die Fle­dermaus dann ihr Echolot und von wem?

Das fand man noch nicht heraus. Vielleicht ging dem eine Entwicklung voraus, denn es kann sein, dass eine Art von Fledermaus, die nur nachts flogen, ein Echolot entwi­ckelten. Ich denke nicht, das Menschen an dem Fledermaus-Echolot und seiner Ent­wicklung beteiligt waren.

Eigentlich ist es sehr lustig, dass man erst jetzt dieses festgestellt hat, das die ersten Fledermäuse kein Echolot hatten, aber wie kommen die darauf? Hat einer dieser Wissenschaftlicher damals für 51 Millionen Jahren gelebt, und da festgestellt, dass die Fledermäuse nachts ohne Echolot unterwegs waren.

Mir kommt es etwas seltsam vor, wenn erst die weiterentwickelten Arten, die aber mit dieser Ur-Fledermaus physisch übereinstimmten, dieses Echolot bekommen haben. Natürlich spielt die Evolution eine grosse Rolle, wenn die Fledermäuse überleben sollten, dann musste den Fledermäusen eine Möglichkeit gegeben werden, nachts auf Jagd zu gehen, nicht ihre eigene Art als Beute zu erkennen, sondern ihre wirklichen Beutetiere.

Vielleicht hatte die Fledermaus aus dem Stein schon die Ansätze zu seinem Echolot, dass kann man heute nicht mehr feststellen, denn der Zeitraum ist zu gross, das fest­zustellen.

Man kann jetzt noch so viel spekulieren, ob es schon ein Echolot bei den älteren Mo­dellen gegeben hat, oder auch nicht, also spekulieren wir fleissig, ich aber nicht, weil ich weiss, dass das zu nichts führt., höchsten zu Verirrungen und Verwirrungen.

Manchmal wird es für mich schwierig, dass was Forscher als Forschungsergebnisse anbieten, dass ich es auch als solches annehme. Oft suche ich nach anderen Wegen, der Wahrheit näher zu kommen, aber die Objekte sind weit weg von mir, für mich nicht erreichbar, und darum werde ich auch dieses Thema abhaken, es in mein Ar­chiv verschwinden lassen, denn es könnte der Tag kommen, an dem es wieder neue Erkenntnisse gibt.

Die Fledermaus, aber auch andere Tiere auf dieser Erde, sind die Faszination der Macht der Evolution, aber nicht der Mensch, er war bisher ein Fehleinschätzung, aber die Evolution wird diese Fehleinschätzung irgendwann bereinigen, hoffentlich bald.

Keine Kommentare: