Mittwoch, 30. Januar 2008

Gefangen in Raum und Zeit

Leben tue ich in Raum und Zeit. Ohne Raum und Zeit wäre eigentlich kein Leben möglich, vielleicht in einer anderen Art. Wenn ich über mein Leben nachdenke und nachvollziehen will, so stosse auf Raum und Zeit. Unser Universum befindet sich in den beiden Dimensionen von Raum ud Zeit. Ob das Universum selbst Raum und Zeit ist, das wäre eine Frage, die ich gestellt habe, aber auf die ich noch keine Antwort gefunden habe.

Gibt es für mich eine Möglichkeit, aus den Dimensionen von Raum und Zeit zu verschwinden? Das kann ich mit einem klaren „Nein“ beantworten, weil ich nicht weiss, wohin ich dann soll, wenn ich Raum und Zeit verlasse.

So komme ich dazu, zu sagen, ich bin gefangen in Raum und Zeit. Ich werde von disen beiden Dimensionen festgehalten, also verurteilt worden, in Raum und Zeit zu bleiben, es wäre ein lebenslanger Arrest oder eine lebenslange Gefangen­schaft.Und das stimmt auch, denn wenn ich diese beiden Dimensionen verlassen könnte, dann wäre ich frei.

Es gibt nicht nur die beiden Dimensionen in unseren Universum, sondern insge­samt vier. Aber ich will die beiden anderen ausser Acht lassen.

Ich bewege mich in einem Raum, weil ich Materie bin und bin solange ein fester Bestandteil von Materie, solange es diesen Raum gibt. Und die Zeit, welche Aufga­be erfüllt sie in diesem Raum? Sie ist ein Bestandteil im Duo der beiden Dimensio­nen.

Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass es eien Raum ohne Zeit und eine Zeit ohne Raum gibt. Für mich gehören die beiden Dimensionen zusammen, sie ergän­zen sich.

Wenn ich jetzt versuche, mich aus der Dimenson Raum zu entfernen, um nur in der Zeit zu sein, dann wird mir die Zeit sagen, dass es nicht so gehe, sich einfach aus der geschwisterlichen Dimension zu entfernen, weil man zusammen gehöre.

Ich habe keine Möglichkeit, mich aus beiden Dimensionen zu entfernen, weil ich in diesen beiden Dimensionen „Raum und Zeit“ gefangen bin.

Wir Menschen nennen diese Dimensionen so, weil wir immer Begriffe benötigen, um etwas zu verstehen, aber verstehen wir sie wirklich oder sind diese Begriffe nur dafür geschaffen worden, um zu sagen, nur so kann es sein, und es ist auch richtig so?

Damit wäre ich auch ein Gefangener diese Begriffe, denn ich kenne oder verstehe das Universum, in dem ich lebe nur unter diesen Begriffen.

Ich nehme es als Tatsache hin, dass ich in Raum und Zeit gefangen bin und gut damit leben kann. Mit dieser Überlegung wollte ich nur meine Gedanken über mein Woher und Wohin ausdrücken, aber so richtig habe ich es nicht erfahren.

Woher ich komme, das habe ich scheinbar erfahren, aus Raum und Zeit, wohin ich gehe, wieder in Raum und Zeit. In einem Kreislauf aus den Dimensionen. Was weiterhin geschehen wird, weiss glücklicherweise keiner.

ich denek also bin ich und ich bin also denke ich“

Keine Kommentare: