Freitag, 2. November 2007

Doktortitel(allgemein)

Die Verleihung von sogenannten Doktortiteln hat dem Doktortitel sehr geschadet, weil viele verlie­hene Titel gekauft wurden, ich ich denke das fast gute 50% der Titel wirklich gekauft wurden.

Die mesiten angefertigten Dissertationen verschwinden in irgendwelche Archive und tauchen nie mehr auf.

Sogar bei den Ärzten kommt es vor, dass der Doktortitel erschwindelt worden ist, aber der betref­fende ist Arzt, aber den Doktortitel hat er nicht, weil er kein Interesse hatte, eine Dissertation anzu­fertigen, um den Doktortitel zu erlangen, weil man sehr viel Arbeit in die Dissertation hineinstecken muss.

Mir hatte man auch einen Doktortitel angeboten, der sollte so um die 15 000.--Dm kosten, aber ich habe dankend abgelehnt. Es lag nicht an der Höhe der Summe, die hätte ich spielend zahlen können, aber ich denke, wenn man einen Doktortitel erlangen will, dann muss es Spass machen, diesen durch eine selbstangefertigte Dissertation zu erreichen.

Schon zu dieser Zeit stand ich den sogenannten Titelträger sehr skeptisch gegenüber, weil ich nicht nachvollziehen konnte, wie mancher zu diesem Doktor kommen konnte, denn wenn man über das Thema seiner Dissertation kam der Betroffene heftig ins Stottern.

Nicht alle die einen Doktortitel haben, haben auch ein Anrecht darauf, weil der Doktortitel erkauft wurde oder von sogenannten lieben Parteifreunden verliehen wurde. Auch eine Professur kann freundschaftlich verliehen werden, was ich in den letzten Jahren häufig festgestellt habe, besonders wenn ich die Träger dieses Titels unter die Lupe genommen habe.

Der Doktortitel ist nur ein schmückendes Beiwerk für schwache Persönlichkeiten oder Persönlich­keiten, die unter Minderwertigkeitskonflikten leiden.

Mir ist ein Titel gleich sowie Orden und Medaillien, denn wenn es danach gegangen wäre, dann hätte ich in einige Rettungsmedaillien bekommen, aber ich habe den Betroffenen gerettet und mich anschließend verpisst, weil ich nicht auf dieses unnütze Blech stehe, genauso wenig wie auf Titel.

Ich muss immer lachen, wenn jemand auf den Titel steht, d.h. wenn man ihn anspricht, dann möchte er , dass man ihn mit seinem Titel anspricht, also mit „Herr Doktor Nichtsnutz“ oder so etwas Ähn­liches.

Dann erinnere ich mich daran, früher sagte man immer, wer einen kleinen Penis hat, schafft sich ein großes und wertvolles Auto an, aber wer einen großen hat, der braucht keinen Ersatzpenis.

Vielleicht etwas weit hergeholt, aber aus meinen Beobachtungen kann ich diesen Satz bestätigen.

Ich habe eine Bitte an euch, wenn ihr eine Dissertation anfertigt, um zu einem Doktorgrad zu kom­men, versucht es aus eigener Kraft, denn das Gefühl, den Doktortitel selbst erarbeitet zu haben, ist ein schönes Gefühl.

Andererseits schlage ich vor, diesen Titel wegzulassen, sowie auch alle Weltrekorde im Sport und sonstige Titel, weil viele durch Doping erreicht wurden.

Angestrebte Titel führen zu einem schlechten Charakter.

„ich denke also bin ich“ und „ich bin weil ich denke“

Keine Kommentare: