Samstag, 27. Oktober 2007

Herrenabend im Kasino

Es ist eigentlich schon eine gewisse Zeit her, so etwa 48 Jahre her, ich war damals junger Fahnen­junker, als mir der Brigadekommandeur befahl, den Herrenabend im Kasino auszurichten. Natürlich führte ich diesen Befehl aus.

Ich schnappte mir einige Obergefreiten aus meinem Zug und begann das ganze Fest zu organisie­ren. Die Köche aus der Küche waren mir dabei behilflich, und so war ich guten Mutes, dass es ein­gelungener Abend werden würde.

Der Obergefreite Ernst kam zu mir und meinte: „Eh Fahnenjunker, wir haben kein Pfeffer mehr, was soll ich machen?“

Das war eine gute Frage, aber dann kam mir die Idee.

„Hast du noch das Spatzenschrot“,fragte ich ihn.

Er schaute mich an: „Ja, ich kann es gleich holen.“ Und er verschwand. Bald darauf erschien er wie­der mit einer Handvoll Spatzenschrot, und ich sagte dann zu ihm: „Schmeiss es in die Gulaschsup­pe.“ Was er gleich tat.

Der Abend verlief phantastisch und es gab auch keine Beschwerden.

Der Kommandeur war zufrieden und klopfte mir auf die Schulter.

„Mein lieber Rumpelstoss, das haben Sie gut gemacht“, sagte er dann mit einem zufriedenen Lä­cheln.

Die Runde des Herrenabends löste sich auf. Wir räumten alles auf und verschwanden.

Am nächsten Morgen ging ich das Stabsgebäude, um noch schnell mit dem S 4, einem Major, über die Abechnung zu sprechen, als ich auf dem Gang den Kommandeur begegnete.

Wie immer meldete ich mich mit: „Fahnenjunker Rumpelstoss auf dem Wege zum S 4.“

„Morgen, Rumpelstoss. Ich glaube in der Gulaschsuppe muss was gewesen sein. Als ich mich heute morgen angezogen habe, stand ich in der Unterhose im Zimmer. Mein kleiner Dackel stand hinter mir. Ich habe den einen fahren lassen, und als ich mich umschaute, lag mein Dackel von Schrotkör­ner durchlöchert tot am Boden. Ich muss schon sagen, habe nie gedacht, dass meine Fürze auch tö­ten können, mein Lieber.“

Er kloppte mir auf die Schultern und ging zu seinem Zimmer. Vor der Zimmertür drehte er sich noch um und sagte: „Meine Unterhose hatte nach dem Furz auch ein grosses Loch.“

Dann verschwand er in seinem Zimmer.

„ich denke also bin ich“ und „ich denke, die Obergefreiten sind das Rückgrad einer Armee und die Offiziere und Unteroffiziere das verlängerte“


Keine Kommentare: