Dienstag, 18. September 2007

Dunkle Masse

Es gibt wieder Fortschritte in der Erkenntnis über die Möglichkeit, dass möglicherweise keinen Ur­knall gegeben hat. Vor einigen tagen sind Astronomen auf eine Masse von Dunkler Materie gestos­sen, die sie nicht richtig einschätzen können, und besonders nicht ihre Entstehung.

Die ganze Hintergrundmaterie gibt noch immer Rätsel auf, denn ihre Entstehung kann keiner von den Astronomen nachvollziehen, weil zuviel Unklarheiten bestehen.

Die dunkle Materie kann schon dagewesen sein, also vor dem Urknall, aber dann hätte es keinen Urknall gegeben. Das würde wieder heißen, das Universum, in dem wir unsbefinden, würde sich ausdehnen und dann einen bestimmten Punkt erreichen, an dem sich das Universum wieder zusam­menzieht.

Oder gibt es auch die Möglichkeit, dass aus der dunklen Materie ein Universum entsteht, und ir­gendwann eine Schwelle überschreitet, plötzlich verschwindet, unsichtbar wird, und in milliarden von Jahren wieder sichtbar wird?

Es gitb soviele Spekulationen über die Entstehung des Universums, aber keiner könnte bisher sa­gen, wie es wirklich entstanden ist. Jeder sogenannte Experte gibt seinen Senf dazu, manche glau­ben es andere wieder nicht.

Ob wir in naher oder ferner Zukunft erfahren, was sich wirklich im Universum abspielt, und welche Rolle die dunkle Materie im Universum tatsächlich spielt, darüber denke ich nach, aber obwohl ich genau weiß, dass die Lebenszeit eines Menschen sehr kurz ist, um es zu erfahren, bleibe ich weiter­hin neugierig.

Was mich manchmal meschuke macht, ist das ständige Gesülze ohne eine klare Aussage, ob es sein könnte oder nicht sein könnte, dass das Universum durch einen Urknall entstanden ist.

Eigentlich könnte es egal sein, wie das Universum entstanden ist, denn wir werden geboren, leben und sterben irgendwann einmal. Ist das nicht schön.

„ich denke also bin ich“ und „ich liebe die dunkle Materie“

Keine Kommentare: